Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

radio leinehertz 106.5

Anzeige

QR-Code

Der fbh für Unterwegs

Neue Doppelspitze bei LeineHertz

Neue Doppelspitze bei Radio LeineHertz 106einhalb

LeineHertz Aufsichtsratschef stellt das neue Führungsduo vor.

Bild HAZ : v-l. J.Jahnke, G.May, A.WieseAm 15.07.2012 stellte Johannes Jahnke, Aufsichtsratsvorsitzender der 106,5 Rundfunkgesellschaft gGmbH das neue Führungstandem des Senders Radio LeineHertz 106einhalb der Öffentlichkeit vor.

Nachdem Ex-Chef Markus Mayer bereits im Frühjahr gekündigt hatte, sollen nun Georg May und Achim Wiese gemeinsam die Geschicke des Senders leiten.

Georg May wird die Funktion des Geschäftsführers übernehmen und Achim Wiese wird als Programmdirektor den Sendebetrieb verantworten.

 

Weiterlesen: Neue Doppelspitze bei LeineHertz

 

LeineHertz bekommt Leitbild

Radio LeineHertz 106einhalb gibt sich Leitbild

"Wir wollen ein erfolgreiches Bürgerradio sein in Qualität, Verlässlichkeit und Vertrauen, das von vielen gerne gehört und gestaltet wird."

Mit diesem Satz beginnt das Leitbild, welches das Bürgerradio LeineHertz im Frühjahr 2012 verabschiedet hat. Es ist ambitioniert, aber nicht unrealistisch und es ist wahrlich nicht vom Himmel gefallen was sich das Gremium aus allen am Sender und am Sendebetrieb beteiligten Gruppen in das neue Leitbild geschrieben haben. "Wir geben uns damit ein Gesicht - und unseren Mitarbeitern einen bindenden Handlungsrahmen", sagt Aufsichtsrats-Chef Johannes Jahnke gegenüber der Presse. 

 

Weiterlesen: LeineHertz bekommt Leitbild

NLM veröffentlicht Reichweitenstudie 2011

NLM veröffentlicht Reichweitenstudie 2011

Die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) veröffentlicht ihre Reichweitenstudie für den Bürgerrundfunk in Niedersachsen.

Nach 2006 veröffentlicht die NLM erstmals wieder Ergebnisse einer aktuellen Reichweitenstudie für den Bürgerrundfunk in Niedersachsen.

Besonders spannend ist das Ergebnis für Radio LeineHertz 106einhalb, das erstmals in dieser Studie Bewertung findet.

Grundlage der Studie ist eine Umfrage , die das Meinungsforschungsunternehmen ENIGMA/GfK in der Zeit von August bis November 2011  in 9000 represäntativ ausgewählten Haushalten in Niedersachsen durchgeführt hat. Dabei wurden in jedem Verbreitungsgebiet der jeweiligen Bürgersender 500 Interviews geführt. Besondere Aufmerksamkeit richteten die Meinungsforscher dabei auf Bekanntheit und Akzeptanz der Bürgersender.

Radio LeineHertz 106einhalb belegt im allgemeinen Ranking der Studie zwar einen hinteren Platz, ist aber dennoch kein Verlierer. In der kurzen Zeit, die der Sender "on-Air" ist, hat der Sender bereits seinen weitesten Hörerkreis gegenüber dem Vorgängersender Radio Flora fast verdoppelt und die Stammhörerschaft fast verzehnfacht (vgl. Reichweitenumfrage 2006). 

 

Weiterlesen: NLM veröffentlicht Reichweitenstudie 2011

GFZ- Integrationspreis 2011

Auszeichnung für den Bürgerfunk in Hannover:


Am 8. Dezember wurde im Mosaiksaal des Neuen Rathauses Hannover der 1. Integrationspreises des Gesellschaftsfonds Zusammenleben (GFZ) der Stadt Hannover verliehen. Zwei Preise gingen an Bürgerfunkprojekte.

 

Die Preisträger


Das Projekt „Regenbogenradio“ will Menschen aus verschiedenen Kulturen die Möglichkeit geben, Themen aus ihrem Alltag vor das Mikrofon zu bringen,sowie Ihre Meinungen, Wünsche und Kritik im Radio auszudrücken. Insbesondere Migranten bekommen hier die Chance, das Medium Radio kennen zu lernen und dieses als Sprachrohr zu benutzen. Regenbogenradio sendet immer am 3. und 5. Montag im Monat um 20 Uhr auf LeineHertz 106einhalb sowie an jedem 4. Mittwoch im Monat auf Radio Tonkuhle in Hildesheim. Es gibt zwei Redaktionsgruppen unter dem Dach des Vereins Tapas (Lehrte & Hildesheim) und eine in Hannover unter dem Dach der Projektwerkstatt Umwelt und Entwicklung, die gemeinsam diese Sendung erstellen. Beide Vereine sind bei uns Mitglied!!!!!

Weiterlesen: GFZ- Integrationspreis 2011

Aufsichtsratsvorsitzender bei LeineHertz wiedergewählt

Johannes Jahnke bleibt Aufsichtsrat von LeineHertz 106einhalb

Der Vorsitzende des Freiwilligenzentrum Hannover e.V., Johannes Jahnke wurde auf der Aufsichtsratsitzung des Senders am 08.03.2011 in seinem Amt bestätigt.

Wie die 106,5 Rundfunkgesellschaft gGmbH in einer Presseerklärung mitteilt wurde Jahnke in seinem Amt als Aufsichtsratsvorsitzender bestätigt. Als Vertreter wählte die Versammlung Christof Vetter, Geschäftsführer des Lutherischen Verlagshauses in Hannover.

Weitere Beiträge...

  1. Neues Bürgerradio für Hannover

Unsere Partner

Der fbh wird unterstützt von: