Der Förderverein Bürgerradio Hannover e.V. (f b h)


Gegründet wurde der fbh im August 2008 mit dem Ziel Bürgerrundfunk in der Stadt und Region Hannover zu fördern und zu entwickeln.

Überzeugte Bürgerfunker und  Bürgerfunkerinnen gründeten den Föderverein Bürgerradio Hannover e.V (fbh) im Sommer 2008 während der sich zuspitzenden Lizenzverhandlungen um die 106,5 MHz: Die Gründungsmitglieder trennten sich damals von radio flora, um gemeinsam mit neuen Partnern ein neues, professionelles und zukunftsfähiges Bürgerradio für die Region Hannover zu schaffen und mitzugestalten. Mittlerweile sind neue Bürgerfunker und -innen zum fbh dazu gestoßen, neue Mitglieder sind jederzeit willkommen. Zum Beispiel engagieren sich fbh-Mitglieder in  den verschiedenen Redaktionen und auf offenen Sendeplätzen von radio leinehertz 106.5.

Grundlage der Vereinsziele ist der §27 f. des Niedersächsische Mediengesetz (NMedienG).

Im Rahmen dieser Ziele ist der  f b h  auch Gesellschafter der "106,5 Rundfunkgesellschaft gGmbH", die den Bürgersender Radio LeineHertz 106.5 betreibt.

Daneben organisiert der  f b h  Aus- und Weiterbildungsmassnahmen im Bereich Bürgerrundfunk, veranstaltet Vorträge und Diskussionen und beteiligt sich am politischen und gesellschaftlichen Diskurs zum Themenbereich Bürgermedien . Darüber hinaus veranstaltet der fbh monatlich einen offenen Stammtisch für Mitglieder und Medieninteressierte.


Der  f b h  ist ein gemeinnütziger Verein und bemüht sich im wesentlichen um


Bürgerfunker/in sein heißt für uns:  



Wir fördern Bürgermedien: Deshalb unterstützt der fbh auch radio leinehertz 106.5.